RSS Feed

Entspannung und Apfel-Nuss-Brot

21. Mai 2015 by Ulrike Schomerus

Sagte ich schon, dass ich mich wunderbar beim Backen entspannen kann? Beim Brotbacken zum Beispiel. Ich liiieeebe den Duft von frisch gebackenem Brot! Und erst der Geschmack! Und das Gefühl es selbst gemacht zu haben! Herrlich!!!

Letzte Woche hatten wir Frauenfrühstück in der Christusgemeinde. Und Café Pause. Und gearbeitet hab´ich auch. Und ich der Lütte hat zwei Klassenarbeiten geschrieben. Und der Feiertag kam auch noch.Und, und, und…       😉

Da ich ja lernfähig bin und es mir gelungen ist ein paar Dinge zu delegieren (Herzliche Grüße, liebe Heike!), war am Freitag vor besagtem Frauenfrühstück, schon um 19.00 Uhr alles erledigt was erledigt werden konnte. Wieder zuhause hatte ich das dringende Bedürfnis mich zu entspannen. (Es sollte nicht der Schokoriegel sein!)

Was kann helfen?

Genau! Ich backe ein Brot, dass ich schon lange ausprobieren wollte und dann auch noch gleich zum Frühstück mitnehmen kann!

Gedacht, getan. Wunderbar entspannt und am Ergebnis gefreut und beim Frauenfrühstück war das Brot der Renner.

Und weil ich das Rezept versprochen habe, folgt es sogleich. Damit auch Ihr Euch beim Backen enspannt.   😉

 

Apfel-Nuss-Brot

 

750 g Äpfel                                                          fein raspeln und mit

100 g Zucker

150 g Rosinen

500 g Mehl (gerne Vollkornmehl)

 

200 g gemischten, gehackten Nüssen

1,5 Päckchen Backpulver

1 EL Kakao                                                       und

1 EL Zimt                                                         verkneten. Den Teig in eine gefettete Kastenform (30 cm) geben und im vorgeheizten Backofen bei 180° ca. 60 Minuten backen.

Ich mag gern einen kräftigen Käse dazu. Der süßen Fraktion sei gesagt: Es schmeckt auch hervorragend mit Marmelade!    😉

Entspannte Grüße!

 

 

 

Share Button

4 Comments »

  1. Guten Morgen liebe Ulrike, das Rezept habe ich auch. Backe es meistens im Herbst.Sehr köstlich.Und beim Backen entspanne ich auch hervorragend.

    • Na, da wünsche ich Dir doch mal viele entspannte Momente!
      LG Ulrike

      • Huch, ich hatte viel mehr geschrieben…wo ist bloß mein Text hin!? 😉
        Also ich schrieb noch, dass es doch sehr befreiend ist, wenn man mal gelernt hat, dass nicht nur Schokolade einen entspannt. 😉
        Und ich hab dir noch ein wunderschönes Pfingstwochenende gewünscht…hole ich alles hiermit nach und hoffe es erscheint diesmal.
        Der Text oben klingt ja fast unhöflich, so abgehakt. Und das von mir, die immer mehr schreibt… 😉
        Also, viele Grüße!
        Maike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.