RSS Feed

Schokoholics

23. März 2013 by Ulrike Schomerus

Ich bin bekennende Blogleserin. Manche lese ich täglich. So auch den Blog von Beate (lebe-leichter.org), die mit Heike (lebeleichter.blogspot.de) das Lebe leichter Konzept entwickelt hat. Sie outet sich heute in ihrem Blog als Schokoholic und ich muss gestehen, das habe ich mit ihr gemeinsam. Auch der Umgang mit diesem Problem 🙁 ist bei mir genauso: Ich kaufe einfach keine Schokolade, denn liegt sie erst einmal im Vorratsschrank, bin ich dauernd in Versuchung.

Ich habe allerdings gegen den Schokoladenjieper ( schreibt man das so???) noch eine andere Strategie entwickelt, die bei mir ganz gut anschlägt.(Allerdings ist mir wohl bewusst, dass diese Strategie bei dem ein oder anderen verhängnisvoll wäre 😉  )

Ich backe!!

Die ganze Woche plagt mich der Jieper auf Schokolade schon. Und ich freue mich die ganze Woche auf  den Samstag, da ich dann ja immer für den Sonntagsnachdemgottesdienstkaffee backe. Und in so einer Jieperwoche muss es ein schokoladetriefendes Rezept sein. Dieses mal lacht mich ein Rezept für Snickers Bars aus der Lecker bakery so freundlich an, dass ich gar nicht anders kann, als es auszuprobieren. Die Zutatenliste lässt mir das Wasser im Munde zusammenlaufen. Da stehen so Dinge wie: Erdnussriegel, gezuckerte Kondensmilch, Schokocookies und Schokotropfen. Ich weiß, ich weiß! Nicht unbedingt die Zutaten für ein leichteres Leben. Aber, auch wenn es paradox klingt: Für mich genau richtig. Wie das kommt? Das Backen macht mir noch mehr Freude als das Essen :D. Und ganz davon abgesehen ist das Essen von Schokolade in einem leichteren Leben nicht verboten. Aber wenn dann bitte in Maßen und mit Genuss!!! Außerdem ist das Backergebnis (zum Leidwesen meiner Nachkommenschaft) ja für den Sonntag. Das hält mich vom Naschen ab. EHRLICH! Sonst reicht ja der Kuchen, oder in diesem Fall die Snickers Bars,nicht für die Gemeinde 🙁 . Das wäre schade, oder?

Gebacken waren die Bars ratzfatz und meine Nachkommenschaft schleicht nun beständig um das, zum Abkühlen in der Küche stehende, Gebäck herum und jammert, dass es nicht schon am Samstag gegessen werden darf .( Kann man das Schokoholicgen vererben? )

 

Wie dem auch sei, hier gibt es ein paar Bilder:

Übrigens, nur falls Ihr Euch Sorgen macht nach dem Genuss eines Stücks von diesem Backwerk könnte man einen Zuckerschock erleiden: Aus einer 24 cm x 24 cm großen Form habe ich ungefähr 72 Würfel geschnitten. Also winzige Probierportiönchen, von denen ich annehme, dass sie sich als ganze Portion herausstellen werden. 😀

Ich wünsche Euch von Herzen einen schönen Sonntag, mit viel Genuss  und einer angemessenen(!!!!!! )Portion Schokolade. ;-D

 

 

Share Button

Keine Kommentare »

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.