RSS Feed

Posts Tagged ‘dankbar’

  1. A Plätzchen a day 9

    Dezember 9, 2018 by Ulrike Schomerus

    Gerade bin ich zur Türe herein gekommen. Was für ein angefülltes, wertvolles Wochenende!

    Viel Zeit mit meinen Schwestern, ein Seminar zum Thema „hörendes Gebet“, ein selbstgebautes „Glanzlicht“, gemeinsames, gutes Essen, singen und loben, ein Workshop „Body- Stretching“ inspiriert vom Buch „Body, Spirit Soul“, bei dem Körper, Seele und Geist angesprochen und erfrischt wurden, gute geistliche Inputs über die Frauen im Stammbaum Jesu und zum krönenden Abschluss ein tolles Bläserkonzert in meiner Lieblngsgemeinde.

     

     

    Ich fühle mich so beschenkt! Beschenkt mit ganz vielen verschiedenen Möglichkeiten Gott zu begegnen. Denn genau das war in diesen ganz unterschiedlichen Formen möglich. Und das hat mich so froh gemacht und inspiriert!

    Vielleicht kannst Du auch ganz neue Möglichkeiten entdecken Gott zu begegnen? Vielleicht findest Du Deine ganz persönlichen Glanzlichter, wenn Gott sich Dir mit ganz eigenen Mitteln offenbart?

    Ich wünsche Dir offene Augen und Ohren und ein offenes Herz für Gottes phantasievolle Art sich Dir zu zeigen!

    Allerliebste, dankbare Grüße

    Ulrike

    Share Button

  2. Lazy Days

    August 24, 2018 by Ulrike Schomerus

    Nach knapp 2 Wochen zuhause, haben wir mit Freunden noch eine Woche Wanderurlaub in den Bergen gemacht. Nun sind wir wieder daheim und der Alltag fühlt sich an wie verlängerter Urlaub. Der Herzallerliebste geht wieder seiner Arbeit nach, der Treckerfahrer ist die ganze Woche auf einem Lehrgang und der Lütte hat Spätdienst und ist deshalb von 7.30 Uhr bis 19.30 Uhr außer Haus.

    Die Werbung für den neuen Lebe leichter Kurs ist schon raus, die ehemaligen Teilnehmer haben einen Rundbrief bekommen, das Unkraut im Garten hält sich in Grenzen und Putzen wird eindeutig überbewertet.   😉   Der Laptop wird höchstens jeden zweiten Tag hochgefahren, um nachzusehen, ob es Kursanmeldungen oder sonst etwas Wichtiges gibt und so verbringe ich meine Tage däumchendrehend und chillend.

    Wie das aussieht:

    • Ich ziehe allmorgendlich meine Bahnen im Freibad.
    • Ich gehe hochmotiviert in den frisch gebuchten Pilateskurs.
    • Ich backe Brot.
    • Ich mache Wachstücher zum Abdecken von Resten, oder Einwickeln von Broten, Käse, etc.

    • Ich backe Kuche für den Geburtstag einer Freundin.
    • Ich frühstücke mit einem Schwesterherz im Landcafé und unternehme anschließend mit ihr eine kleine Wanderung.
    • Ich sitze mit dem Liebsten, Schwester und Schwager bei Wein und Pizza im abendlichen Garten und wir reden über das, was uns beschäftigt.
    • Ich liege im Gartenstuhl und lese.
    • Ich kaufe neue Pflanzen für die Fensterbank.

    • Ich treffe mich mit lieben Menschen zum Abendessen beim Chinesen.
    • Ich mache Salat für ein Treffen mit Schwestern, Schwagern, Neffen und Nichte.
    • Ich frühstücke ganz gemütlich auswärts und schreibe diese Zeilen.
    • Ich kaufe Blaubeeren als Vorrat für den lamgen Winter.
    • Ich koche Kichererbsen ein.

    Lazy Days.

    Ich genieße jeden einzelnen Augenblick, freue mich, dass ich im Moment so leben darf und merke, wie gut mir das tut. Ich bin einfach ich.

    Mein Herz quillt über vor Dankbarkeit!

    Dankbarste Grüße

    Ulrike

    Share Button