RSS Feed

Posts Tagged ‘Licht’

  1. Leuchte!

    November 12, 2018 by Ulrike Schomerus

    Ich muss heute mal ein Geständnis machen:

    Ich habe darüber nachgedacht die Bloggerei an den Nagel zu hängen.

    Seit Monaten tue ich mich schwer damit etwas zu schreiben, was meinen eigenen Ansprüchen genügt. Ich verlor mich im Vergleichen mit anderen, die ohnehin viel mehr zu sagen haben, den besseren Schreibstil, mehr Follower, das entsprechende Netzwerk, größeres Schreibtalent …

    Die Freude und der Motor, der mich zu Beginn angetrieben hatte, einfach weg.

    In den letzten Wochen war ich mehr oder weniger zur Ruhe gezwungen und das hatte durchaus Vorteile. Wer quasi am Sofa festgetackert ist, kann nicht weglaufen.   😉    Auch nicht vor dem korrigierenden Reden Gottes, dass man nun mal am besten in der Stille hören kann. Viele verschiedene Impulse kamen da zusammen, während ich ganz viel Zeit hatte ausgiebig meine Bibel zu studieren.

    Ich war außerdem dabei ein Referat zum Thema „Sei einfach Du – Eine Ermutigung herauszufinden wer Du wirklich bist und genau so zu leben“ auszuarbeiten. Wie passend!   😉   Könnt Ihr Euch vorstellen, wer zuerst ermutigt wurde?    😉

    Dann gab es einen Missionstag in unserer Gemeinde, an dem mir noch einmal klar wurde, dass ich an dem Platz, an dem ich mich gerade befinde, einen klaren Missionsauftrag habe.

    Gestern im Gottesdienst, als ich schon beinahe verstanden hatte worum es geht, noch mal eine Bestätigung: „Lass`die Menschen an Deinem Leben teilhaben, damit sie Jesus sehen!“

    Und heute schließlich lese ich bei Sandra davon, wie sie ihre „inneren Zensoren und Vergleicher“ in der Ecke stehen lässt, weil sie bei einem Bloggertreffen ermutigt wird, ihre eigene Stimme zu finden und zu nutzen.

    Ich freue mich! Die allerletzten Zweifel lösen sich in Luft auf und ich bin entschlossen mit meiner ganz eigenen Stimme in den Chor der Ermutigerinnen einzustimmen, die Jesus durch ihr Leben zu den Menschen bringen.

    Auf dem Weg zum Einkaufen fällt mir eine Zeile aus einem Kinderlied ein, dass wir gern gesungen haben:

    Leuchten, leuchten, leuchten müssen wir! Du in Deiner Ecke, ich in meiner hier.

    (nach Johannes Scheffler)

     

    Ja, ich will leuchten. In meiner ganz eigenen Ecke.

    Ich will das, was ich habe, einsetzen. Ich will Menschen an meinem Leben teilhaben lassen, damit sie Jesus sehen.

    Ohne Vergleichen. Ohne Missgunst. Ohne Neid. Ohne Selbstzweifel.

    Ich will leuchten, weil Jesus ein Licht in mir angezündet hat.

    „Ihr seid das Licht, das die Welt erhellt. Eine Stadt, die oben auf einem Berg liegt, kann nicht verborgen bleiben.
    Man zündet ja auch keine Öllampe an und stellt sie dann unter einen Eimer. Im Gegenteil: Man stellt sie auf den Lampenständer, so dass sie allen im Haus Licht gibt.
    Genauso soll euer Licht vor allen Menschen leuchten. Dann werden sie eure guten Taten sehen und euren Vater im Himmel preisen.“  Matth.5,14 – 16
    P.S.: Schaut doch mal rüber zu Sandra, Christina und Veronika. Alle drei lassen ihr Licht auf ihre ganz eigene Weise leuchten und erzählen von dem oben genannten Bloggertreffen.
    Liebe Sandra, liebe Christina, liebe Veronika und alle Ihr Ermutigerinnen da draußen: Ich danke Euch so sehr für Eure ermutigenden Posts und dafür, dass Ihr Eure ganz eigene Stimme erhebt und Euer Licht leuchten lasst!
    Leuchtende Grüße
    Ulrike

     

     

     

    Share Button