RSS Feed

Posts Tagged ‘Liebe’

  1. Herzenssehnsucht

    Mai 21, 2019 by Ulrike Schomerus

    Kennst Du das?

    Im hintersten Winkel Deines Herzens sehnst Du Dich zutiefst nach Anerkennung und Wertschätzung, vielleicht sogar von einer bestimmten Person. Du glaubst Du hast diese Sehnsucht ganz gut unter Kontrolle und Du weißt auch sehr wohl, dass weder diese Person, noch irgend jemand anderer in der Lage ist, dieses Sehnen Deines Herzens zu stillen. Dein Kopf kriegt das klar   😉   , und deshalb kommst Du die meiste Zeit ganz gut damit zurecht.

    Aber dann, aus heiterem Himmel, macht jemand eine Bemerkung, oder es passiert irgendetwas, das den ganzen Schmerz an die Oberfläche bringt. Du weinst und schreist, Du wehrst Dich, Du leckst Deine Wunden und tust Dir leid.

    „Ich strenge mich doch so an!!!“

    Je tiefer Du Dich fallen lässt in Selbstmitleid und Wehklagen, umso mehr wächst die Verbitterung.

    Ich weiß übrigens sehr genau, wovon ich spreche.   🙁   Gerade in der letzten Woche habe ich genau so eine Situation mal wieder erlebt.

    Nicht schön. Überhaupt nicht schön.

    Interessanterweise hatte ich am gleichen Morgen etwas gelesen über Freundschaft unter uns Menschen und die Freundschaft zu Gott. Etwas, das ich natürlich schon wusste. Nämlich, dass wir zu der Erwartung neigen unsere Defizite könnten von Menschen aufgefüllt werden und dass das unmöglich ist. Siehe oben   😉   Unser Vater im Himmel kann das sehr wohl und er wartet nur darauf, dass wir mit unserer ungestillten Sehnsucht zu ihm kommen.

    Blöd, dass wir das so oft vergessen!

    Ich habe natürlich auch nicht daran gedacht, als mir jemand diesen Satz gesagt hat, der meinen ganzen Mangel wieder an die Oberfläche spülte.

    Bevor ich komplett in bitteren Gedanken versank, erinnerte mich Gott an die Zeilen, die ich am Vormittag gelesen hatte.

    Wow, das tat gut! Einerseits kam diese Erinnerung einer liebevollen Ermahnung gleich und zugleich war es wie eine Aufforderung von Gott:

    „Komm zu mir! Hier bist Du mit Deiner Not gut aufgehoben. Du brauchst Dich nicht immer nur anzustrengen, denn Du bist mir wertvoll so wie Du bist!“

    Als ich später meinen „Betschwestern“ davon erzählte, bekam ich auch noch ein Bild: Gott setzte mich wieder aufrecht in meinem Sessel zurecht und mir die Königstochterkrone wieder auf.

    Ich bin so dankbar für Gott, der mich so sehr liebt, dessen Kind ich sein darf und, der mich geduldig lehrt!

    Eines Tages, spätestens in der Ewigkeit, wende ich meinen Blick nur noch auf den, der mir alles sein will. Eines Tages kann ich meinen Blick gar nicht mehr von ihm abwenden, so herrlich und wunderbar ist er. Und an diesem Tag, wird meine Sehnsucht endgültig gestillt sein und ich werde nicht glauben, Menschen könnten mir das geben was ich ersehne.

    Und bis dahin lerne ich. Jeden Tag ein bisschen. Schritt für Schritt. Stück für Stück.

    Share Button

  2. 7 Tage Be-a-Knüller Challenge/ Tag 3

    April 5, 2019 by Ulrike Schomerus

    Wir waren uns einig am Dienstag:

    Menschen, die gute Beziehungen haben und pflegen sind attraktiv!

    Der Emotionstank bleibt gut gefüllt, wenn gute Beziehungen gepflegt werden. Gute Beziehungen sind ein Geben und Nehmen und beide Parteien profitieren enorm davon.

    Ich will heute besonders in Beziehungen investieren.

    Heute Morgen war ich schon zum Frühstück mit dem Lulatsch aus und wir haben den Immobilienwirt auch gleich mitgenommen, der heute wegen eines Termins zuhause war. Das war schön!

    In Ruhe frühstücken, sich unterhalten und die Zeit miteinander genießen, das ist unschätzbar gut genutzte Zeit!

    Außerdem habe ich heute eine lange überfällige Mail an eine ganz liebe Freundin geschrieben.

    Ich freue mich so, wenn Menschen an mich denken, mir ihre Freundschaft schenken, mir ihr Herz öffnen, mich Anteil nehmen lassen, ihr Leben mit mir teilen. Mein Herz hüpft vor Freude, wenn ich eine Nachricht , eine Mail, einen Brief bekomme. Mein Liebestank läuft wie von selber voll, wenn ich so etwas erlebe.

    Da sollte es mir doch ein leichtes sein meinerseits Liebe weiter zu geben, oder?

    Heute (und Morgen, und Übermorgen, und Überübermorgen….    😉   ) will ich ganz verschwenderisch Liebe an meine Herzensmenschen verteilen.

    Allerliebste Grüße

    Ulrike

     

    Share Button