RSS Feed

Posts Tagged ‘lebe leichter’

  1. A Plätzchen a day….

    November 30, 2017 by Ulrike Schomerus

    „A Plätzchen a day keeps the Weihnachtsstress away“

    Eine Postkarte mit diesem Spruch fand ich Anfang der Woche bei meiner Lieblingsfloristin. Die musste mit! Nicht, dass ich Weihnachtsstress hätte! Und nicht, dass ich Weihnachtsplätzchen verschmähte!    😉

     

    Aber ich finde die Karte nicht nur lustig, sie hat mich auch zum Nachdenken gebracht.

    Es steht nicht drauf: „Ein Teller voll mit Keksen…“, von einem Keks ist die Rede. Ich habe noch keine Plätzchen gebacken, aber da ich das Backen liebe, werde ich das sicher noch tun. Ich kenne mich: Steht vor mir auf dem Tisch ein Teller voll selbst gebackener Lieblingsweihnachtsplätzchen, kann ich nur schwer widerstehen. Wenn ich mich nicht sehr diszipliniere ist unversehens der komplette Teller leergeputzt.    🙁

    Was also tun?

    Ich könnte komplett verzichten. Das wäre die einfachste Lösung. Ich könnte aber auch einen Keks nach dem Essen genießen. Schließlich ist das nur zu wahr:

    Der größte Genuss liegt im ersten Bissen! (Hat mir der Lütte schon vor Jahren glaubhaft deutlich gemacht.   😉    )

    Ich denke so werde ich es machen: NUR EIN PLÄTZCHEN!

    Weihnachtsplätzchen sind für mich ein Synonym für Gemütlichkeit, Kerzenlicht, gemeinsame Zeit mit den Menschen, die ich liebe. „Warum“, dachte ich beim Lesen der Karte, „setze ich die Anregung nicht einfach in die Tat um?“

    Einmal am Tag einen Gang zurückschalten, EINEN Keks genießen, vielleicht ein gutes Gespräch mit meinen Lieben führen und mich auf das Wesentliche besinnen.

    Mir gefällt dieser Gedanke und ich freue mich darauf. Und weil ich mich so darauf freue, will ich gerne mit Euch teilen. Es wird hier einen Adventskalender geben. Jeden Tag ein Plätzchen gegen den Weihnachtsstress, wenn man so will.   😉

    Bis zum 24.12. wird es hier jeden Tag einen guten Gedanken, ein Rezept, ein Lied, irgendetwas geben,was uns innehalten lässt, Freude macht, den Sinn von Weihnachten näher bringt.

    Lasst uns gemeinsam eine leichte Adventszeit erleben! Uns nicht mit Plätzchen und Konsorten vollstopfen, sondern maßvoll genießen und Seele und Geist sättigen mit dem Guten, das Gott uns schenkt.

    Eine gesegnete Adventszeit!

    Liebste Grüße

    Ulrike

     

    Share Button

  2. Wenn,…dann…!

    Juni 16, 2017 by Ulrike Schomerus

    Wenn,…

    …ja, wenn wir alleine wären, Urlaub hätten, den ganzen Tag zuhause sein könnten, dann, ja dann wäre die Sache mit dem Essen doch überhaupt kein Problem!
    Wenn…, dann…!
    Schön und gut, aber so ist es nun mal nicht. Also muss eine Lösung her, oder aber wir finden uns endgültig mit unserem uns selbst schädigendem Essverhalten ab und akzeptieren unsere überflüssigen Pfunde und unser mangelndes Wohlbefinden als unabänderlich.
    Für mich heißt diese Lösung vor allem gute Planung und Ehrlichkeit mir selbst gegenüber.
    Ich nehme nicht davon zu, dass mein Herzallerliebster sich den Teller zu voll packt. Ich werde überflüssige Pfunde nicht dadurch nicht los,dass meine Kinder kein Gemüse essen und mein Übergewicht hält sich nicht dadurch so hartnäckig, dass alle Nase lang jemand seinen Geburtstag feiert und mich einlädt.
    Der Speck auf meinen Hüften macht sich einzig und allein dadurch nicht vom Acker, dass ich zu viel auf meinen eigenen Teller packe, dass sich nicht nur auf dem Teller meiner Kinder, sondern auch auf meinem eigenen Teller kein ausreichender Platzhalter Obst/ Gemüse befindet und ich Einladungen schlicht zum Anlass nehme meinen eigenen Teller allzu großzügig und häufig zu befüllen.
    Wir könnten jetzt Trübsal darüber blasen, dass wir niemandem für unser gewichtiges Elend die Schuld in die Schuhe schieben können. Wir könnten aber auch endlich selbst die Verantwortung übernehmen und unseren Teller mit Bedacht füllen:
    3 Mahlzeiten mit je einem Teller leckeres Essen bestehend aus 1/3 Eiweiß, 1/3 Kohlenhydraten und 1/3 Obst/Gemüse.
    Dazu 2-3 Liter Wasser/Tee und 30 Minuten Bewegung und schon löst sich der Stau am mittleren Ring.
    Ist ziemlich einfach. Im Grunde nur eine (tägliche    😉    ) Entscheidung weit entfernt.
    Wie sieht es aus? Seid Ihr dabei?
    Share Button